Augen geradeaus! ist down – Umschalten auf den Notfall-Gefechtsstand

Das ist ja fast wie bei der Bundeswehr… Aufgrund der zahlreichen gleichzeitigen Aufrufe am (heutigen) Montag ist meine Haupt-Webseite augengeradeaus.net derzeit nicht erreichbar. Dazu hat sicherlich beigetragen, dass die Seite im Moment massiv verlinkt wird – von tagesschau.de und anderen Medien, aber auch von Fefes Blog...

Schadenbegrenzung ist eingeleitet; und auch eine Grund-Instandsetzung von augengeradeaus.net ist angesichts der Nutzerzahlen der vergangenen Tage (so um die 60.000 Zugriffe täglich) demnächst erforderlich. Bis auf Weiteres gibt’s deshalb den Notbetrieb hier. Für die damit verbundenen Einschränkungen, z.B. beim Kommentieren, bitte ich um Verständnis.

Ich versuche, die aktuellen Debatten erst mal hier weiter zu führen. Mal schauen, ob das so klappt.

Advertisements

12 Antworten zu “Augen geradeaus! ist down – Umschalten auf den Notfall-Gefechtsstand

  1. Jawohl!! Mit Bordmitteln instand gesetzt!!! Genau selbiges sollte die Bundeswehr wieder machen können dürfen. Alles outsourcen. Da ist der Dienststellenälteste doch schon längst nicht mehr der Kommandierende. Die Bundeswehr zurück in die Vergangenheit zurück versetzten um in der Gegenwart noch eine Zukunft zu haben. Gebraucht wird sie dringend!!

  2. Das waren bestimmt die „bösen Russen“ ;)

  3. Der Blog ruckelt noch.
    Zum Thema Tiger, wie ich eben sehe laufen die Ersatzteile über die NSPA (NATO Support Agency), dass Problem mit Ersatzteilen musst ja dann alle Länder betreffen, oder?
    http://www.nspa.nato.int/en/organization/Logistics/WSES/tiger.htm

  4. Von wegen die Russen….das wurde Mutti zu bunt und s Sie hat mal Beziehungen spielen lassen ;) Der Wiegold wurde zu aufsässig

  5. heise berichtet über Abhörmaßnahmen der USA am G C M C von dem auch Bundeswehrsoldaten betroffen sind

  6. augengeradeaus

    Leute, ich richte hier gerade den Notbetrieb ein und würde darum bitten, diese Mitteilung nicht als Bällebad oder OT-Halde zu betrachten. Die kommen auch noch… Bitte etwas Geduld, ich kann auch nicht zaubern.

  7. Ws ist da eigentlich mit den Airbus A310-304 MRTT los? Sind die überhaupt geeignet infizierte Ebola-Helfer zu repatrieren? Oder ist das auch nur „Profilierungs-Getons“? wenn ich da an ITH-Repatrierungseinsätze mit „Hephatitis-non-A-non-B bzw. Hephatitis C oder E“ denke und an das Getöns vorher und nachher, kommen Einem da so ein wenig Bedenken..

  8. augengeradeaus

    Noch mal: Ich hab‘ hier eingeschränkte Möglichkeiten, u.a. kann ich Kommentare nicht einfach verschieben. Deshalb bitte ins Bällebad schreiben, oder, wie beim Thema A310, in den inzwischen bestehenden neuen Thread…

  9. Thomas Melber

    Panzertape hilft immer!

  10. Klarer Fall, das war Cyber-Terrorismus durch den Iwan!
    Jede andere Erklärung ist eine antiamerikanische Verschwörungstheorie.
    :-)

  11. HotelFoxtrott

    Hoffentlich erlaubtes Hilfsmittel: Unterstützung des Strassenmusikanten statt ÜBERSENDUNG von Panzertape

  12. Das sind genau die Tugenden der Bundeswehr von früher. Problem erkennen durchatmen und Problem beheben. Aber da dieses heutzutage nicht mehr gewollt ist, haben wir nun dieses Dilemma.